Steuerbonus für Handwerksleistungen

§ 35a Abs. 2 Satz 2 EStG
"Eckwerte des Beschlusses der Klausur des Bundeskabinetts vom 09.-10.01.2006." Das Gesetz wird rückwirkend zum 01.01.2006 wirksam (wichtiger Hinweis: endgültige Eckwerte liegen erst nach Abschluss des Gesetzgebungsverfahrens in 2006 vor).

Max. 600 € im Jahr (20% von 3.000 €) bei:

  • Erhaltungs-,
  • Modernisierungs-
  • oder Renovierungsleistungen
  • im Privathaushalt des Mieters
  • oder Eigentümers (selbstgenutztes Einfamilienhaus, Eigentumswohnung)

Voraussetzungen für den Erhalt des Steuerbonus

  • Handwerkerrechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer
  • Arbeitskosten sind in separatem Betrag auf der Rechnung ausgewiesen.
  • Hinweis: Auch die anteilige Mehrwertsteuer ist begünstigt und sollte deshalb einzeln ausgewiesen werden. Materialkosten oder sonstige gelieferte Waren sind nicht begünstigt.
  • Rechnungsbetrag wurde auf das Konto des Handwerksbetriebs überwiesen (Nachweis durch einen Beleg des Kreditinstituts, d.h. Überweisung oder Kontoauszug). Leistungen und Zahlungen müssen nach dem 31.12.2005 erbracht worden sein.

Zurück